| 22:41 Uhr

Rückblende
Rückblende

 Hat gut lachen: Ex-Nationalspieler Mesut Özil.
Hat gut lachen: Ex-Nationalspieler Mesut Özil. FOTO: dpa / Yong Teck Lim
Was geschah am 1. September?

2017 geht in Hamburg nach achtjähriger Bauzeit der leistungsstärkste Röntgenlaser der Welt in Betrieb. Für Detailaufnahmen von Molekülen und Zellen werden in einem 3,4Kilometer langen Tunnel pro Sekunde 27 000 Blitze erzeugt.


2016 wird Torwart Manuel Neuer wird Nachfolger von BastianSchweinsteiger als Kapitän der deutschen Fußball- Nationalmannschaft.




2014 erschießt ein Steuerberater bei einem Streit im Finanzamt Rendsburg einen Beamten in dessen Dienstzimmer. Er wird wegen Mordes zu lebenslanger Haft verurteilt.

2013 stirbt der ungarische Fußballtrainer Pal Csernai. Er trainierte unter anderem den Bayern München, Borussia Dortmund und Eintracht Frankfurt.
1983 schießt ein sowjetischer Abfangjäger bei Sachalin über dem nördlichen Japanischen Meer eine Boeing 747 der südkoreanischen Gesellschaft Korean Airlines ab. Alle 269 Insassen kommen ums Leben.


1978 wird in den Schulen der DDR in den Klassen 9 und 10 der Wehrunterricht (später „Wehrkundeunterricht“ genannt) eingeführt. Die Schüler werden unter anderem über Waffengattungen und moderne Kriegsführung „informiert“.


1939 beginnt mit dem Angriff deutscher Truppen auf Polen beginnt der Zweite Weltkrieg.

... am 2. September?


2014 enthauptet die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) den US-Journalisten Steven Sotloff aus Rache für die US-Luftangriffe im Irak. Das Video stellt der IS ins Netz.


2013 wechselt der deutsche Fußball-Nationalspieler Mesut Özil (Foto: dpa) für 50 Millionen Euro Ablösesumme vom spanischen Rekordmeister Real Madrid zum englischen Premier-League-Club FC Arsenal.


1998 kommen beim Absturz einer Swissair-Maschine vor der Küste Kanadas insgesamt 229 Menschen ums Leben.