| 22:52 Uhr

Von Eigentümerin für Kadaver gehalten
Polizisten wecken totgeglaubte Kuh

Loßburg. Eine Kuh in Baden-Württemberg ist vermeintlich von den Toten auferstanden. Eine Frau habe das Tier mit herausgestreckter Zunge auf einer Weide im Schwarzwaldort Loßburg liegen sehen und für einen Kadaver gehalten.

Daraufhin rief die Frau die Polizei. Als sich die Beamten der Kuh näherten, bewegte diese sich wieder und fing an zu fressen. Das kerngesunde Tier habe wohl nur geschlafen, mutmaßte die Polizei gestern.