| 09:35 Uhr

Musik, Theater, Film
Eric Stehfest will auch als Sänger durchstarten

 Eric Stehfest am Rande der Dreharbeiten zu „9 Tage wach“. Foto: Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/dpa
Eric Stehfest am Rande der Dreharbeiten zu „9 Tage wach“. Foto: Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/dpa
Nauen. Er stand jahrelang für „GZSZ“ vor der Kamera, und er wirbelte bei „Let's Dance“ übers Parkett: Jetzt hat Eric Stehfest ein neues Projekt im Visier. dpa

Schauspieler Eric Stehfest („Gute Zeiten, schlechte Zeiten“) plant mit seiner Frau Edith und zwei weiteren Freunden eine Band zu gründen.

„Unsere Handschrift wird sein, Film, Musik und Theater zu vereinen“, sagte Stehfest der Deutschen Presse-Agentur in Berlin. Beispielsweise sollen auf Live-Konzerten auch Filmsequenzen gezeigt oder anspruchsvolle Reden gehalten werden.

„Ich will dem System so zukünftig Gegenwind liefern. Ich war als Jugendlicher ein Rebell und werde immer ein Rebell bleiben“, sagte der 30-Jährige. Damals habe er bloß nicht den Mut gehabt, ohne Drogen Grenzen zu überschreiten - heute schon.



Stehfest war laut eigener Aussage etwa zehn Jahre lang von Crystal Meth abhängig. Über seine Drogenvergangenheit äußerte er sich erstmals 2017 öffentlich in seiner Autobiografie „9 Tage wach“, deren Verfilmung im Frühjahr bei ProSieben zu sehen ist. Darin spielt Stehfest sich allerdings nicht selbst - das übernimmt Jannik Schümann (27).