| 00:21 Uhr

Notorischer Heiratsschwindler verurteilt
Österreicher schickt Heirats-Lügen aus dem Knast

Wien. Aus dem Gefängnis heraus hat ein Heiratsschwindler in Österreich mehreren Frauen falsche Hoffnungen gemacht. Das Landgericht Wien verurteilte den 62-Jährigen, der ohnehin eine Strafe bis 2029 abzusitzen hat, gestern wegen Betrugs zu siebeneinhalb Jahren Haft.

Mit einem verbotenen Handy hatte der Mann über Dating-Plattformen Frauen kontaktiert. Er gab sich als Arzt aus, bekam von den Frauen Geld und Wertgegenstände sowie Nacktfotos geschickt. Mit den Fotos erpresste er einige von ihnen.

(dpa)