| 00:00 Uhr

Nur Platz drei für diesen Sommer: August endet mit Hitze

Offenbach. Trotz Hitzerekorden wird der Sommer 2015 nur als drittwärmster in die meteorologischen Geschichtsbücher eingehen. Das berichtete der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Freitag nach der ersten Auswertung seiner rund 2000 Mess-Stationen. Agentur

Dieser Sommer war 2,2 Grad wärmer als das Mittel der international gültigen Referenzperiode (1961 bis 1990). Dabei wurde in diesem Jahr der deutsche Hitzerekord gebrochen: Im bayerischen Kitzingen wurden am 5. Juli - und dann noch mal am 7. August - 40,3 Grad gemessen. Es waren die heißesten Tage seit Beginn der Wetteraufzeichnungen vor über 130 Jahren. Hochsommerlich warm bis heiß wird das letzte August-Wochenende in Deutschland. Am diesem Samstag kommt die heiße Luft weiter nach Norden voran. "Das große Sommerfinale steigt dann am Sonntag bei Höchsttemperaturen meist zwischen 30 und 35 Grad, auch im Norden wird es mit 25 bis 30 Grad deutlich wärmer als zuletzt", sagte DWD-Meteorologe Adrian Leyser. In der neuen Woche stelle sich die Wetterlage aber nachhaltig um.