| 23:10 Uhr

Bike Flash
Neues Warnsystem soll Radfahrer vor abbiegenden Lkw schützen

Burgdorf/Garbsen. Eine 16-Jährige ist am Freitagmorgen in Burgdorf bei Hannover von einem rechts abbiegenden Lkw erfasst und tödlich verletzt worden. Nach ersten Erkenntnissen wartete die Radfahrerin an einer Kreuzung vor einer roten Ampel. dpa

Als die Ampel für sie auf Grün umsprang, fuhr sie geradeaus in die Kreuzung, in die gleichzeitig ein zuvor neben ihr wartender Lkw nach rechts einbog. Laut Polizei bemerkte der 50-jährige Fahrer das Mädchen offenbar nicht.

Um tödliche Unfälle wie diesen zu verhindern, startete – kaum zwei Stunden später und nur einige Kilometer entfernt – in Garbsen ein deutschlandweit einmaliger Pilotversuch. Das Warnsystem „Bike Flash“ soll Radler vor abbiegenden Lkw im toten Winkel schützen.

Mit Hilfe einer Wärmesensorik können Radfahrer und auch Fußgänger ab einer Entfernung von 40 Metern vor einem Abzweig erkannt werden. An einem Masten an der Kreuzung blinken dann vier Leuchten in unterschiedlicher Höhe, die vor allem Lkw-, aber auch Autofahrer vor der Gefahr warnen. Die Test­anlage kostet 34 000 Euro.



2017 kamen laut Statistischem Bundesamt 382 Radfahrer bei Verkehrsunfällen ums Leben. Bei Unfällen mit Lkw starben 76 Radler.