| 23:21 Uhr

Bundesamt für Verbraucherschutz
Mehr Vergiftungen durch Lebensmittel

Düsseldorf. () Mehr Menschen haben in Deutschland im Jahr 2016 eine Lebensmittelvergiftung erlitten. Rund 2500 Menschen erkrankten, vier von ihnen starben, wie die „Rheinische Post“ unter Berufung auf einen aktuellen Bericht des Bundesamtes für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit und des Robert-Koch-Instituts berichtet.

2015 gab es rund 440 Erkrankungen weniger und keine Todesfälle. Hinter dem Anstieg könnte der Verzehr von nicht abgekochter Rohmilch stecken.