| 00:43 Uhr

Außenminister
Maas hängt Genscher und Fischer beim Vielfliegen ab

Heiko Maas am Rande des Saarlouiser Altstadtfestes.
Heiko Maas am Rande des Saarlouiser Altstadtfestes. FOTO: Thomas Seeber
Saarlouis. Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD) ist nach eigenen Worten von seinen Mitarbeitern in Berlin zum „Reiseweltmeister“ ernannt worden. Das erzählte Maas am Wochenende unserer Zeitung am Rande des Saarlouiser Altstadtfestes.

In den ersten hundert Tagen seiner Amtszeit sei er als Außenminister 117  792 Kilometer geflogen – „mehr als etwa Gabriel, Steinmeier oder Fischer“, drei sehr umtriebige  Vorgänger. Immerhin gebe es in der Regierungsmaschine Schlafkabinen, es sei aber „seltsam, wenn man sich auch im Bett anschnallen muss“. Kein Wunder, dass Maas sagt: „Ich habe meinen Söhnen, 16 und 12, zugesichert, jede Berufswahl zu unterstützen – außer der eines Politikers.“

(we)