| 22:15 Uhr

Zwischenfall auf Urlaubsinsel
Kranker Blauhai stirbt auf Mallorca in Touristen-Bucht

Auf Mallorca wurden zuletzt mehrfach Blauhaie gesichtet. Nun verendete ein verirrtes Tier.
Auf Mallorca wurden zuletzt mehrfach Blauhaie gesichtet. Nun verendete ein verirrtes Tier. FOTO: dpa / Angela & Tim Prottey-Jones
Palma de Mallorca. Ein todkranker Blauhai hat sich in eine Bucht von Mallorca verirrt, was ein stundenlanges Badeverbot nach sich zog. Der Vorfall ereignete sich in Cala Domingos im Osten der Insel. Das Tier sei in einem so schlechten Zustand gewesen, dass es am Abend starb, teilten Notdienste mit. dpa

Der Hai sei bereits von Parasiten befallen und halb blind gewesen, sagte ein Meeresbiologe der Zeitung „Diario de Mallorca“. Blauhaie kommen im Mittelmeer häufig vor, halten sich aber meist in tiefen Gewässern auf. Deshalb sind Angriffe auf Menschen selten. Der etwa zwei Meter lange Fisch war am Donnerstagnachmittag in die Bucht gekommen. Rettungskräfte holten umgehend alle Badegäste aus dem Wasser.

Ende Juni hatten Biologen auf einem Forschungsschiff für Furore gesorgt, als sie vor der Insel Cabrera nahe Mallorca einen Weißen Hai sichteten. Später erklärten andere Experten, es könne auch ein ähnlich aussehender Heringshai gewesen sein.