| 00:00 Uhr

Kardinal Marx empfängt Finderinnen seiner Flaschenpost

Geseke/München. Der Münchner Kardinal Reinhard Marx erhält am Mittwoch Besuch aus seiner alten Schule im westfälischen Geseke. Anlass ist der Fund einer Flaschenpost von 1972, die der damalige Abiturient im Antonianum vergraben hatte, wie das Gymnasium in Geseke mitteilte. kna

Kurz vor Weihnachten hatten Schülerinnen der Klasse 6c die Flasche bei Sanierungsarbeiten im Schulhof gefunden. Ganz oben auf einer vergilbten Liste des Abijahrgangs stand der Name "Reinhard Marx ", darüber ein lateinischer Spruch. Die Schulabgänger hatten das Erinnerungsstück damals für nachfolgende Generationen eingegraben.

Nach dem unerwarteten Auftauchen der Flaschenpost lud der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz die Klasse zum Abendessen ins Erzbischöfliche Palais nach München ein.