| 23:16 Uhr

Jäger in Österreich verwechselt Auto mit einem Tier

Wien. Weil er ein flüchtendes Tier vor sich glaubte, hat ein Jäger in Österreich ein Auto unter Beschuss genommen. Der 67-Jährige sei in der Nähe von Schmiedrait im Osten des Landes auf seinem Hochsitz kurz eingeschlafen, berichtete gestern die Nachrichtenagentur APA. Als er wieder aufwachte, glaubte er, ein Tier zu sehen - und schoss

Wien. Weil er ein flüchtendes Tier vor sich glaubte, hat ein Jäger in Österreich ein Auto unter Beschuss genommen. Der 67-Jährige sei in der Nähe von Schmiedrait im Osten des Landes auf seinem Hochsitz kurz eingeschlafen, berichtete gestern die Nachrichtenagentur APA. Als er wieder aufwachte, glaubte er, ein Tier zu sehen - und schoss. Bei seinem Ziel handelte es sich aber nicht um flüchtendes Wild, sondern um ein Auto. Das Fahrzeug hatte zuvor ein 19-Jähriger nach einer Panne abgestellt. Verletzt wurde niemand. afp