| 23:56 Uhr

Ein neuer Trend?
In Paris werden heute zwei Dinosaurier versteigert

Paris. Jurassic Park fürs Eigenheim: In Paris können heute mit dem nötigen Kleingeld zwei Saurier-Skelette ersteigert werden. „Dinosaurier sind cool und trendy“, sagt Iacopo Briano vom Auktionshaus Binoche et Giquello, das die Saurier zusammen mit einer ganzen Reihe von Fossilien veräußert. „Sie sind echte Dekorationsobjekte, wie Bilder.“

Jurassic Park fürs Eigenheim: In Paris können heute mit dem nötigen Kleingeld zwei Saurier-Skelette ersteigert werden. „Dinosaurier sind cool und trendy“, sagt Iacopo Briano vom Auktionshaus Binoche et Giquello, das die Saurier zusammen mit einer ganzen Reihe von Fossilien veräußert. „Sie sind echte Dekorationsobjekte, wie Bilder.“

Zur Versteigerung stehen für geschätzte 500 000 Euro die Skelette eines zwölf Meter langen Diplodocus und eines knapp vier Meter großen Allosaurus. Letzterer eigne sich wegen seiner begrenzten Maße ideal für die kleinen Pariser Wohnungen, scherzt Briano. Ein wirklich großes Skelett habe sein Auktionshaus dagegen kürzlich an eine venezianische Familie verkauft: „Sie hatte einen wunderschönen großen Raum, in dem sich der Dinosaurier sehr wohl fühlte.“ Auch Stars wie Leonardo DiCaprio und Nicolas Cage sollen große Dino-Fans sein. Neben reichen Europäern und Amerikanern zielen die Auktionshäuser mit naturkundlichen Objekten aber inzwischen vor allem auf Kunden aus China ab.