| 20:22 Uhr

WWF-Bericht
Immer weniger Wildtiere auf der Erde

Genf/Berlin. Einen dramatischen Rückgang bei der Zahl der Wildtiere auf der Erde hat die Umweltschutzorganisation WWF festgestellt. Vor allem durch den Einfluss des Menschen sei die Zahl der in Wildnis lebenden Wirbeltiere zwischen 1970 und 2014 um 60 Prozent zurückgegangen, heißt es in dem am Dienstag in Berlin und Genf vorgestellten Living Planet Report, den die Umweltschutzorganisation alle zwei Jahre veröffentlicht. kna

Vor allem die tropischen Zonen, etwa in Mittel- und Südamerika seien betroffen.