| 20:40 Uhr

TV-Legende
Im Hause Harald Schmidt gibt es erst mit 14 ein Smartphone

 Harald Schmidt (61) hält seine Kinder vom Handy fern.    Foto: dpa/Berg
Harald Schmidt (61) hält seine Kinder vom Handy fern. Foto: dpa/Berg FOTO: dpa / Oliver Berg
Köln. Der legendäre Fernseh-Spaßvogel Harald Schmidt tut sein Bestes, damit seine fünf Kinder Handy und Internet weitgehend meiden. „Bevor sie 14 sind, gibt’s kein Smartphone. Wir halten sie möglichst lange davon fern“, sagte der 61-Jährige der „Stuttgarter Zeitung“ über sich und seine Lebensgefährtin. dpa

Seine Kinder sollten nicht ständig mit dem Handy hantieren und im Netz unterwegs sein: „Wir versuchen, es zu verhindern.“

Auch er selbst sei zurückhaltend: „Kein Online-Banking, nichts.“ Von der Digitalisierung habe er „keine Ahnung“, sagte der Kabarettist und Kolumnist: „Aber ich stelle fest: Brauche ich auch nicht.“ Schmidt stammt aus Nürtingen bei Stuttgart, er lebt mit seiner Familie in Köln.