| 22:13 Uhr

Hirntote Frau in Polen bringt gesundes Baby zur Welt

Warschau. Ärzte in Polen haben eine hirntote Schwangere 55 Tage am Leben gehalten, um ihr Baby zu retten. Der kleine Junge wurde im Januar in Breslau per Kaiserschnitt in der 26. Schwangerschaftswoche geboren, doch erst jetzt verkündete die verantwortliche Ärztin vom Universitätskrankenhaus in Breslau die Rettung des Babys. "Es ist selten, dass eine Schwangerschaft so lange aufrecht erhalten werden kann, in einer so frühen Phase, nach 17 oder 18 Wochen", sagte Barbara Krolak-Olejnik, Leiterin der Neugeborenenabteilung. afp

Die 41-jährige Schwangere war Ende 2015 in die Klinik eingeliefert worden. Sie litt an einem Hirntumor und wurde für hirntot erklärt.