| 23:39 Uhr

Prinz Harry und Meghan Markle heiraten
Harrys Vater geleitet die Braut

Berlin/Windsor. Letzte Details zur royalen Hochzeit: Prinz Charles führt Meghan Markle zum Altar.

Für viele ist es die Hochzeit des Jahres: Der britische Prinz Harry und US-Schauspielerin Meghan Markle wollen diesen Samstag Ja sagen. Der Erzbischof von Canterbury traut das Paar um 13 Uhr (MESZ) in der St.-Georgs-Kapelle auf Schloss Windsor. Die Polizei rechnet mit mehr als 100 000 Besuchern. Das Wichtigste zum Mitreden:

Warum interessiert diese Hochzeit überhaupt so viele Menschen?



Die Briten lieben ihren Harry (33), der Sechste in der Thronfolge gilt als humorvoll und volksnah. Zudem haben sie ihn nach dem Unfalltod seiner Mutter Diana aufwachsen gesehen – mit allen Aufs und Abs. Und seine Braut ist eine ungewöhnliche Wahl: Sie ist US-Schauspielerin, geschieden und hat afroamerikanische Wurzeln. Auch sie bringt Volksnähe und ein bisschen Hollywood-Glamour ins Königshaus.

Wer ist bei der Hochzeit dabei?

Erwartet wird natürlich die königliche Familie. Harrys Großvater Prinz Philip dürfte auch dabei sein, wenn es die Gesundheit des 96-Jährigen zulässt. Harrys jüngster Neffe, der Ende April geborene Prinz Louis, wird nicht mit in der Kirche sein. Erwartet wird auch, dass Harrys Schwägerin, Kates Schwester Pippa Middleton, mit ihrem Mann James Matthews kommt. Von Meghans Seite werden auf jeden Fall ihre Mutter und ihre Freundin Jessica Mulroney erwartet.

Wer führt Meghan zum Altar?

Meghan teilte am Donnerstag mit, dass ihr Vater aus gesundheitlichen Gründen nicht zur Hochzeit kommen wird. Thomas Markle hat Herzprobleme. Eigentlich hätte der 73-Jährige die Braut zum Altar führen sollen. Seinen Part wird Thronfolger Prinz Charles übernehmen, wie der Kensington-Palast mitteilte.

Was ist mit Meghans anderen Angehörigen?

Schwierig! Geärgert haben dürfte sich Meghan über ihre Halbgeschwister aus der ersten Ehe ihre Vaters: Die 17 Jahre ältere Samantha warf Meghan vor, sie kümmere sich nicht genug um ihre Familie, und plant ein Buch mit dem Titel „The Diary of Princess Pushy‘s Sister“ (auf Deutsch etwa: „Tagebuch der Schwester von Prinzessin Aufdringlich“). Meghans Halbbruder Thomas Junior, ein Fenster-Monteur, warnte Prinz Harry öffentlich davor, einen Riesenfehler zu begehen, indem er Meghan heiratet.

Welche Prominenten kommen?

Experten sind sich einig, dass Popstar Elton John für musikalische Unterhaltung sorgen wird. Er war mit Harrys Mutter Diana befreundet, die bei einem Autounfall ums Leben gekommen war. Bei den Buchmachern werden auch viele Wetten auf die Spice Girls, Ed Sheeran und Tennisstar Serena Williams als Gäste abgeschlossen. Als sicher gilt die Teilnahme von Meghans Freundin Jessica Mulroney. Die Modeberaterin ist die Schwiegertochter des kanadischen Ex-Premierministers ­Brian Mulroney. Politiker sind nach Angaben des Palastes nicht eingeladen, die Feier sei schließlich privat.

Sind schon Details zur Hochzeit bekannt?

Ja, der Palast hat vorab schon einiges verraten. So werden die beiden älteren Kinder von Prinz William und seiner Frau Kate, George und Charlotte, als Blumenkinder im Einsatz sein. Die Londoner Floristin Philippa Craddock ist für die Blumendeko verantwortlich, die Hochzeitstorte soll eine Zitrone-Holunder-Kreation werden. Geschenke will das Paar übrigens nicht – stattdessen sollen die Gäste für den guten Zweck spenden. Und das Wetter soll gut werden: Für Windsor sind um die 20 Grad und wolkenloser Himmel vorhergesagt.

Weiß man schon etwas über das Brautkleid?

Nein, das ist ein gut gehütetes Geheimnis. Bei vielen Briten käme es wohl zumindest nicht gut an, sollte Meghan sich für einen nicht-britischen Designer entschieden haben. Ungewöhnlich wäre auch, wenn Markle in der Kirche ihre Arme oder gar ihre Schultern unbedeckt zeigen würde. Vermutlich wird sie eine Tiara, ein häufig mit Diamanten besetztes Diadem, tragen. Für Harry gibt es zwei Optionen: Frack mit Weste und Krawatte oder eine Militäruniform, wie sie sein Bruder William bei seiner Hochzeit trug.

Wer sind die Trauzeugen?

Harry hat seinen älteren Bruder William als Trauzeugen an seiner Seite. Meghan hat keine Trauzeugin: Sie habe sich nicht zwischen ihren vielen Freundinnen entscheiden können, teilte der Palast mit.

Wo kann man die Hochzeit in Deutschland sehen?

Im deutschen Fernsehen wird die Hochzeit gleich auf mehreren Kanälen gezeigt: im ZDF und bei RTL sowie bei den Nachrichtensendern n-tv und Welt. Die meisten Sender beginnen um elf Uhr deutscher Zeit mit der Übertragung – also zwei Stunden vor Beginn der Trauung.

Wird man auch nach der Trauung noch etwas sehen können?

Zunächst schon. Vermutlich dauert die Trauung eine Stunde, dann verlässt das Paar die Kirche. Anschließend wollen Harry und Meghan mit einer Kutsche durch die Straßen von Windsor fahren und den Fans und Zuschauern winken. Das wird noch im Fernsehen zu sehen sein. Dann wird es aber privat: Vom Empfang in der St.-Georgs-Halle und der Party am Abend wird die Öffentlichkeit wohl nicht viel bis gar nichts sehen.