| 23:14 Uhr

Irrtümlich erschossen
Gänsejagd endet für Jäger tödlich

Ochtrup. Ein Jäger (52) ist vermutlich von einem Jagdfreund bei einer Gänsejagd irrtümlich erschossen worden. Fünf Männer hatten sich am Montagabend an einer Teichanlage in Ochtrup getroffen und zur Jagd verschiedene Positionen eingenommen, teilte die Polizei mit.

Nach der Jagd sei der 52-Jährige nicht am vereinbarten Treffpunkt erschienen. Seine Kollegen fanden ihn mit einer Schussverletzung in einem Maisfeld.