| 23:10 Uhr

Dem Tier geht es mittlerweile wieder gut
Fußball-Parolen auf Schwein: Verdächtiger ermittelt

 Symbolfoto: dpa
Symbolfoto: dpa FOTO: dpa / Friso Gentsch
Kaiserslautern/Mannheim. (dpa) Im Fall eines vor dem Drittliga-Derby zwischen Kaiserslautern und Mannheim mit Fußballparolen beschmierten und ausgesetzten Schweins hat die Polizei einen Verdächtigen ermittelt. Dabei handelt es sich nach Polizeiangaben um einen Mann aus dem Kreis Kaiserslautern.

Zudem seien in der Nähe des Carl-Benz-Stadions in Mannheim drei Fahrzeuge aufgefallen, teilte ein Polizeisprecher am Dienstag mit.

Das Tier war am Freitagmorgen dehydriert und erschöpft auf einem Sportplatz gefunden worden. Auf einer Körperseite standen in blauer Schrift die Buchstaben „SVW“, dick mit roter Farbe durchgestrichen. „SVW“ ist das Kürzel für den SV Waldhof Mannheim. Zwischen dessen Anhängern und denen des 1. FCK herrscht große Rivalität. Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts des Diebstahls und des Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz. Man gehe von mehreren Tätern aus. Das Tier kam in ein Tierheim und wurde dort „Lotta“ getauft. „Es geht ihr gut“, ließen die Helfer dort wissen.

(dpa)