| 22:53 Uhr

Gefährliche Mutproben
Fünf tote Touristen nach Balkonstürzen auf Mallorca

Calvià. Auf Mallorca sind zuletzt mehrere junge Touristen durch Balkonstürze gestorben. Allein in dem Calvià-Badeort Magaluf kamen dieses Jahr bereits drei Touristen ums Leben. Im April starb eine 19-jährige Britin, im Juni ein 20 Jahre alter Ire und erst am Montag ein 19-jähriger Franzose.

Zwei Todesopfer gab es auch in Santa Ponça sowie in Calviàs Nachbargemeinde Palma, in der sich auch die Partymeile „Ballermann“ befindet.

Die meisten Stürze ereignen sich beim „Balconing“: Junge, oft sehr betrunkene Touristen hangeln sich dabei von Balkon zu Balkon oder versuchen, vom Balkon aus in den Hotelpool zu springen.