| 20:24 Uhr

Forschungsergebnis
Grippewellen senken Lebenserwartung

Berlin . Die schweren Grippewellen der vergangenen Jahre könnten die Lebenserwartung in Deutschland negativ beeinflusst haben. Das vermuten Forscher des Robert-Koch-Instituts mit Blick auf die Statistik der vergangenen 25 Jahre. dpa

In dieser Zeit stieg die Lebenserwartung von Frauen von 79 auf 83,2 Jahre, bei Männern von 72,5 auf 78,4 Jahre. Allerdings beobachten die Forscher rätselhafte kleine Unterbrechungen in den Jahren 2013, 2015 und 2017 – Jahre mit auffallend starken Grippewellen.