| 23:44 Uhr

Endlich erwiesen
Fast jeder fünfte Mann nutzt auch den Frauenparkplatz

Berlin. Was Frauen schon lange ahnten, ist endlich erwiesen: Fast jeder fünfte Mann in Deutschland parkt sein Auto schon mal auf einem Frauenparkplatz. 19 Prozent der Herren am Steuer geben das zu, so das Ergebnis einer repräsentativen YouGov-Umfrage unter rund 1700 Autofahrern – männlichen und weiblichen. Das ist ein Fehlverhalten, das geahndet werden muss, finden 42 Prozent der Befragten (da­runter also auch Frauen, denen die Männer die Plätze wegschnappen). Jeder fünfte Mann findet wiederum, dass Frauenparkplätze andere Autofahrer diskriminieren. Das sehen nur sechs Prozent der Frauen so.

Was Frauen schon lange ahnten, ist endlich erwiesen: Fast jeder fünfte Mann in Deutschland parkt sein Auto schon mal auf einem Frauenparkplatz. 19 Prozent der Herren am Steuer geben das zu, so das Ergebnis einer repräsentativen YouGov-Umfrage unter rund 1700 Autofahrern – männlichen und weiblichen. Das ist ein Fehlverhalten, das geahndet werden muss, finden 42 Prozent der Befragten (da­runter also auch Frauen, denen die Männer die Plätze wegschnappen). Jeder fünfte Mann findet wiederum, dass Frauenparkplätze andere Autofahrer diskriminieren. Das sehen nur sechs Prozent der Frauen so.

Und wie halten es die Damen mit „ihren“ Parkplätzen? 19 Prozent stellen sich immer drauf, wenn es welche gibt. Mehr als jede zweite Fahrerin fühlt sich laut Umfrage „eher sicher“, wenn sie die speziellen Plätze im Parkhaus nutzt, die besser beleuchtet, überwacht und näher am Ausgang sind. Ganze 80 Prozent der Frauen halten die Spezial-Plätze für generell notwendig. 61 Prozent sind es bei den Männern.