| 23:39 Uhr

Platznot in Parkhäusern
Experte fordert höhere Parkgebühr für dicke Autos

Viel Auto, wenig Platz – das kennt man auch in Homburg.
Viel Auto, wenig Platz – das kennt man auch in Homburg. FOTO: Thorsten Wolf
Essen. Fahrer großer Autos sollten nach Ansicht des Autoexperten Ferdinand Dudenhöffer mehr fürs Parken in Parkhäusern zahlen. Die Stellplätze in älteren Parkhäusern und Tiefgaragen seien zu klein für die immer mächtiger werdenden Autos.

Seit 1990 habe die Breite von Neuwagen im Durchschnitt um zwölf Zentimeter auf über 1,80 Meter zugenommen, sagte der Professor der Universität Duisburg-Essen der „Westdeutschen Allgemeinen Zeitung“. Scanner vor den Parkhäusern könnten die Autos messen und danach die Parkgebühr berechnen, schlug Dudenhöffer vor. So könnten die Besitzer kleinerer Autos vor Benachteiligung geschützt werden.