| 00:00 Uhr

Elf Verletzte bei Busunfall in Brandenburg

Niederlehme. Sie waren auf dem Weg nach Polen, als ihr Bus am frühen Morgen plötzlich von der Autobahn bei Berlin abkam. Elf Menschen sind bei einem Busunfall auf der Autobahn 10 bei Niederlehme in Brandenburg gestern schwer verletzt worden. Agentur

Laut Polizei war ein polnischer Bus aus ungeklärter Ursache nahe Berlin von der Fahrbahn abgekommen, in die Böschung gefahren und auf die Seite gekippt. Alle 66 Insassen konnten aus dem Fahrzeug befreit werden. Bereits Ende Juli war ein Bus, der im Auftrag des polnischen Unternehmens Sindbad fuhr, auf der A4 bei Dresden verunglückt. Es war eines der schwersten Busunglücke der vergangenen Jahre. Damals kamen elf Menschen ums Leben, 40 weitere wurden verletzt. Technisch sei der vier Jahre alte Bus in Ordnung gewesen, sagte ein Sprecher der Firma.