| 23:00 Uhr

Kriminalität
4000 Menschen an Bahnhöfen kontrolliert

Potsdam. (dpa) Bei verstärkten Kontrollen im Kampf gegen Messer- und Gewaltdelikte auf Bahnhöfen hat die Bundespolizei seit Ende Mai rund 4000 Menschen kontrolliert. Dabei wurden 116 Verstöße gegen die 14 jeweils zeitweise verhängten Waffenverbote festgestellt, teilte die Behörde am Freitag mit. Die Polizei durfte im Zeitraum auch ohne Verdachtsmomente Personen durchsuchen. dpa

Hintergrund ist der Anstieg der Gewaltkriminalität an Bahnhöfen.