| 22:41 Uhr

Schon 56 Fälle
Bombendrohungen in Russland gehen weiter

Moskau. Die Serie anonymer Bombendrohungen in zahlreichen russischen Städten hält weiter an. In den vergangenen Tagen seien 56 Drohungen in rund 50 Städten bei den Behörden eingegangen, berichtete die Agentur Ria Novosti gestern unter Berufung auf Sicherheitskreise.

Rund 14 000 Menschen mussten Einkaufszentren, Bahnhöfe und weitere öffentliche Gebäude aus Sicherheitsgründen verlassen.