| 20:21 Uhr

BGH: Mieter müssen für mangelhafte Mülltrennung zahlen

Karlsruhe. Mieter müssen Mehrkosten wegen mangelhafter Mülltrennung selbst bezahlen. Das folgt aus einem gestern verkündeten Urteil des Bundesgerichtshofs. Demnach muss der Mieter vor Gericht den Nachweis erbringen, dass die abgerechneten Müllgebühren zu hoch sind

Karlsruhe. Mieter müssen Mehrkosten wegen mangelhafter Mülltrennung selbst bezahlen. Das folgt aus einem gestern verkündeten Urteil des Bundesgerichtshofs. Demnach muss der Mieter vor Gericht den Nachweis erbringen, dass die abgerechneten Müllgebühren zu hoch sind. Ein allgemeiner Verweis darauf, dass die Gebühren in der Gemeinde im Durchschnitt niedriger sind, reiche nicht aus, so der BGH. Liegt der Grund für die hohen Gebühren in einem "Fehlverhalten der Mieter des Anwesens bei der Mülltrennung", so können sie den Mietern auch in Rechnung gestellt werden (Az. VIII ZR 340/10). dpa