| 22:22 Uhr

Mehrfachtäterin bestraft
Bewährungsstrafe fürs Umkleben eines Preisschildes

Bonn.

Wegen des Abknibbelns und Umklebens von Preisschildchen ist eine 62 Jahre alte Hausfrau zu einem Monat Haft auf Bewährung verurteilt worden. Das Amtsgericht Bonn befand sie der Urkundenfälschung für schuldig. Die Angeklagte hatte in einem Baumarkt kurzerhand das Etikett auf einem Wein-Kapselschneider über 10,99 Euro mit einem Sonderpreis von zwei Euro überklebt. Sie wurde bereits zwei Mal wegen ähnlicher Fälle zu Geldstrafen über 2000 Euro verurteilt. Eine erneute Geldstrafe kam daher nicht mehr in Frage, so die Richterin. Als Bewährungsauflage muss sie jetzt 300 Euro in Raten an „Ärzte ohne Grenzen“ zahlen.