| 23:45 Uhr

Einsatzkräfte können Lage stabilisieren
Moorbrand in Niedersachen hält Feuerwehr in Atem

Meppen. Bei einem Moorbrand auf einem Bundeswehr-Übungsgelände in Niedersachsen ist es den Einsatzkräften gelungen, die Lage zu stabilisieren. Das Ende des Einsatzes ist derzeit aber noch nicht abzusehen. dpa

Die Behörden rechnen mit einem langen Kampf gegen das Feuer. Die Feuerwehr habe ein Übergreifen der Flammen auf einen Wald verhindern können, teilte die Bundeswehr mit. Evakuierungen der angrenzenden Siedlungen würden noch nicht ins Auge gefasst. Der Brand habe sich auf einer Fläche von 800 Hektar ausgedehnt. Wegen dort vermuteter Munitionsreste könne die Feuerwehr das Moorgebiet aus Sicherheitsgründen nicht betreten. Über dem Gebiet hat sich eine weithin sichtbare Rauchsäule ausgebreitet.