| 22:32 Uhr

Kurios
Bei Einbruch ins eigene Haus stecken geblieben

Iserlohn. Weil er sich ausgesperrt hatte, hat ein 60-Jähriger im sauerländischen Iserlohn versucht, in die eigene Wohnung einzubrechen. Der Mann schlug die Scheiben der Haustür ein und wollte hindurchklettern, wie die Polizei gestern mitteilte.

Dabei blieb er allerdings stecken. Nachbarn riefen die Polizei, die den Mann aus seiner misslichen Lage befreite. Er wurde verletzt ins Krankenhaus gebracht.