| 00:00 Uhr

Baby zu Tode geschüttelt: Siebeneinhalb Jahre Haft

Limburg. Weil er seinen zehn Monate alten Sohn zu Tode geschüttelt hat, muss ein Vater aus dem mittelhessischen Runkel (Landkreis Limburg-Weilburg) für siebeneinhalb Jahre hinter Gitter. Das Landgericht Limburg verurteilte den 29-Jährigen gestern wegen Totschlags. Agentur

Der Säugling war seinen schweren Verletzungen an Hirn und Schädel erlegen. Die Kammer kam zu dem Ergebnis, dass das Baby letztlich an einem Schütteltrauma gestorben ist. Der Vater habe sich seinen Sohn gewaltsam gefügig machen wollen, weil der Säugling nicht aus der Flasche trinken oder nicht schlafen wollte. Das Kind habe Verletzungen wie nach einem Flugzeugabsturz aufgewiesen, so ein Gutachten.