| 22:52 Uhr

In Wiesbadener Flüchtlingsunterkunft
Ali B. soll vor Susanna weiteres Mädchen vergewaltigt haben

Wiesbaden. Der mutmaßliche Mörder der 14-jährigen Susanna aus Wiesbaden soll ein weiteres Kind vergewaltigt haben. Es habe sich der Verdacht erhärtet, dass Ali B. im März eine Elfjährige in einer Flüchtlingsunterkunft in Wiesbaden vergewaltigt habe, erklärte gestern die Staatsanwaltschaft.

Gemeinsam mit einem anderen Tatverdächtigen, der ebenfalls in U-Haft sitzt, soll er sich im Mai erneut an dem Mädchen vergangen haben. Ali B., der zur Tatzeit womöglich 21 Jahre alt gewesen ist, sitzt bereits in Haft. Gegen ihn wurde nun ein weiterer Haftbefehl wegen zweifacher Vergewaltigung beantragt. Die 14-jährige Susanna soll er im Mai vergewaltigt und ermordet haben. Ihre Leiche wurde Anfang Juni gefunden.