| 22:13 Uhr

Fladen aus mit Einkorn und Strandbinsen
Älter als 14 000 Jahre: Brot gibt es länger als gedacht

Kopenhagen. Brot könnte schon viel früher auf dem Speiseplan der Menschen gestanden haben als gedacht. Archäologen haben im Nordosten Jordaniens verkohlte Spuren von 14 400 Jahre alten brotartigen Lebensmitteln gefunden.

Bisher glaubte man, Brot sei erst mit dem Ackerbau etwa 4000 Jahre später aufgekommen. Die Forscher untersuchten 24 verkohlte Überreste und stellten fest: Das Volk der Natufier buk mit Einkorn und Strandbinsen brotartige Fladen.