| 22:19 Uhr

640 Millionen Menschen weltweit sind zu dick

Paris. afp

Immer mehr Menschen weltweit bringen zu viele Pfunde auf die Waage. Laut einer am Freitag veröffentlichten Studie sind heute mehr als 640 Millionen Erwachsene fettleibig - 375 Millionen Frauen und 266 Millionen Männer. Das sind 13 Prozent der erwachsenen Weltbevölkerung. 975 waren es 105 Millionen Menschen. Grund für die explosionsartige Steigerung sind neben den veränderten Ernährungsgewohnheiten auch genetische Veranlagungen. Sollte sich an der gegenwärtigen Lebensweise nichts ändern, könnten es im Jahr 2025 über 1,1 Milliarden (20 Prozent) sein. Vor 40 Jahren habe es zwei Mal so viele Untergewichtige wie Fettleibige gegeben, heute gebe es dagegen mehr Fettleibige als Untergewichtige, sagte Majid Ezzati vom Londoner Imperial College, der die Studie koordinierte. Die Forscher hatten die Daten von 19 Millionen Erwachsenen aus 186 Ländern ausgewertet.