| 22:54 Uhr

Statistik
17 Obdachlose nach Übergriffen gestorben

Berlin.

Im vergangenen Jahr sind in Deutschland 17 Obdachlose an den Folgen von Gewalt gestorben. Wie die Bundesarbeitsgemeinschaft Wohnungslosenhilfe gestern mitteilte, starben seit dem Jahr 1989 insgesamt 523 Wohnungslose durch Übergriffe. Auch in diesem Jahr kam dadurch bereits ein Obdachloser ums Leben. Zudem wurden im vergangenen Jahr 141 Wohnungslose verletzt, seit 1989 insgesamt 1338. Die Zahl der Verletzten steige in den vergangenen Jahren an, hieß es.