| 23:12 Uhr

Schießerei in Nigeria
17 Menschen nach Gottesdienst erschossen

Lagos.

() Unmittelbar nach dem Besuch eines christlichen Neujahrsgottesdiensts sind im Süden Nigerias 17 Menschen erschossen worden. Die Angreifer hätten im Ort Omoku im Bundesstaat Rivers nach der Messe am Montagmorgen das Feuer auf Kirchgänger eröffnet, erklärte gestern der leitende Beamte des betroffenen Bezirks Ogba. Es gebe auch Verletzte. Zunächst bekannte sich niemand zur Tat.