| 23:09 Uhr

In Australien verboten
104-Jähriger reist für Sterbehilfe in Schweiz

Zürich. Ein 104-jähriger Australier will in der Schweiz die Dienste einer Sterbehilfeorganisation in Anspruch nehmen. Gestern wollte der Wissenschaftler seine Flugreise um die halbe Welt antreten, wie Schweizer Medien berichteten.

David Goodall sei durch einen Herzinfarkt teilweise gelähmt und könne kaum noch sehen, schreibt die „Neue Zürcher Zeitung“. Außerdem habe er keine Freude mehr am Leben. Weil Sterbehilfe in Australien verboten ist, reist Goodall nun in die Schweiz.