| 23:21 Uhr

Glosse
Das Kreuzchen mit der Zeit

Die gängigen Verschwörungstheorien haben schon alle Auffälligkeiten berücksichtigt? Nein, nicht alle. Denn am Sonntag fallen die Hessen-Wahl und die Zeitumstellung zusammen – das kann kein Zufall sein! Von Pia Rolfs

So sollen die Hirne der Menschen vermutlich manipuliert werden, indem ihnen langes Ausschlafen ermöglicht wird. Das entspannt sie zu sehr, um kritisch zu wählen. Sind sie dann aufgestanden, nimmt sie die Zeitumstellung völlig in Beschlag. Mancher ist mit seinen Uhren intellektuell so ausgelastet, dass er einfach kein Kreuzchen mehr machen kann. Besonders kritisch aber erscheinen die Veränderungen im Zeit-Wahlraum-Kontinuum. Was ist mit Menschen, die in der Früh vorm Wahllokal stehen, das jedoch erst in einer Stunde öffnet? In diesen 60 Minuten wäre es möglich, dass sie ihre Wahlentscheidung über den Haufen werfen – oder einfach gar nicht wählen und stattdessen Brötchen holen.

Welche Partei von all dem profitiert, ist zwar nicht ganz klar. Doch sollte man am Wahlabend darauf achten, wer mit zwei Fingern das Victory-Zeichen zeigt. Denn es bedeutet vielleicht: „Das nächste Mal lasse ich die Uhren um zwei Stunden vorstellen.“ Oder eben zurück.