| 22:00 Uhr

Glosse
Arztgespräche

Viele Deutsche jammern oder feiern, bis der Arzt kommt. Um dann aber oft enttäuscht festzustellen: Der hat gar nicht so viel Zeit für sie wie gedacht. So bemängeln 40 Prozent der Bundesbürger in einer Umfrage der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft PwC, dass sie in der Arztpraxis zu schnell abgefertigt werden. Von Pia Rolfs

Jeder Vierte beklagt, dass die Öffnungszeiten dort nicht den eigenen Bedürfnissen entsprechen – obwohl doch allgemeiner Konsens sein müsste, dass sich die Krankheit nach dem Termin richten muss und nicht umgekehrt. Und wie viele mit dem schlechten Angebot von Zeitschriften unzufrieden sind, wurde nicht einmal ermittelt. Es wird allerdings vermutet, dass manche nur gesund bleiben, um nicht schon wieder in den alten Motorzeitschriften blättern zu müssen.

Zumindest in einem Punkt gibt es aber Abhilfe: beim Arztgespräch. Wer nämlich zum Zahnarzt geht, hat während der Behandlung selten das Gefühl, dass sie zu schnell vorbeigeht. Und dieser Mediziner ist im Vergleich zu seinem Patienten sogar so redselig, dass diesem der Mund offen stehen bleibt.