| 22:10 Uhr

Vor-Frühling
In der Aufwachphase

Der Februar ist das Wartezimmer für den Frühling – aber einige Wartende haben bereits das Gefühl: Sie sind schon dran. Aber Achtung! Das ist nur die Aufwachphase. Von Pia Rolfs

In dieser befinden sich, so die Deutsche Wildtier-Stiftung, derzeit viele Tiere, die vom Winterschlaf noch geschwächt sind. Das bedeutet wohl: Igel, Siebenschläfer und Erdkröte haben den Wecker schon klingeln gehört, möchten sich aber gern noch einmal umdrehen. Und zwar aus eigener Kraft – und nicht durch den Spaten eines übereifrigen Hobbygärtners.

Fragt sich nur, ob die Aufwachphase nicht auch beim Menschen stärker berücksichtigt werden sollte. Auch er wird durch frühe Frühlingsgefühle vorzeitig geschlaucht. Er ist aber durch die Gute-Vorsatz-Neujahrsdiät oft noch zu sehr geschwächt, um sie auszuleben. Und das führt zu einem seltsamen Phänomen: Gerade beim Aufstehen morgens hat er kein einziges Wachhormon mehr übrig. Eine noch zu gründende Wildmensch-Stiftung sollte mal überprüfen, was die Hormone beim Homo sapiens dann nachmittags anrichten. Aber das soll keine schlafenden Hunde wecken. Denn deren Aufwachphase ist kurz.