| 21:25 Uhr

Ministerpräsident Horst Seehofer beginnt erste Prag-Reise

München. Als erster bayerischer Ministerpräsident ist Horst Seehofer gestern zu einem Besuch in der Tschechischen Republik aufgebrochen. Am Abend sollte der CSU-Vorsitzende in Prag mit Außenminister Karel Schwarzenberg zu einem Abendessen zusammentreffen. Dazu werden im Auswärtigen Amt auch Vertreter von Politik, Wirtschaft und Kirchen beider Länder erwartet

München. Als erster bayerischer Ministerpräsident ist Horst Seehofer gestern zu einem Besuch in der Tschechischen Republik aufgebrochen. Am Abend sollte der CSU-Vorsitzende in Prag mit Außenminister Karel Schwarzenberg zu einem Abendessen zusammentreffen. Dazu werden im Auswärtigen Amt auch Vertreter von Politik, Wirtschaft und Kirchen beider Länder erwartet. Seehofer wird auf seiner Reise unter anderem vom obersten Repräsentanten der Sudetendeutschen, Bernd Posselt, und dem Präsidenten der Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft, Randolf Rodenstock, begleitet. Für heute ist ein Gespräch Seehofers mit dem tschechischen Premier Petr Necas geplant. Darüber hinaus trifft Seehofer den Prager Erzbischof Dominik Duka.Die bayerisch-tschechischen Beziehungen sind durch den Streit über die Vertreibung der Sudetendeutschen belastet. Der langjährige Ministerpräsident Edmund Stoiber (CSU) hatte stets ein offizielles Treffen mit tschechischen Regierungsvertretern ohne Beteiligung der Sudetendeutschen abgelehnt. dapd