| 23:01 Uhr

Kommentar
Gewohnheiten halten sich lange

FOTO: SZ / Robby Lorenz
Auch wenn es in anderen Ländern längst üblich ist, Kleinstbeträge per Karte zu zahlen, in Deutschland hängen die Kunden weiter am Bargeld. Und es spricht ja auch vieles dafür, beim Zahlen den Überblick zu behalten. Von Joachim Wollschläger

Das Geld im Portemonnaie lässt sich einfacher im Auge behalten als irgendwelche Abbuchungen per Karte oder Smartphone. Ob es sinnvoll ist, auf Dauer weiter auch mit Kleinstmünzen zu bezahlen und diese dann mit Geldtransportern in Rollen durch die Gegend zu karren, das ist natürlich fraglich. Hier mittelfristig auf eine Rundungslösung zu gehen wäre auch für die Umwelt der richtige Weg. Doch das Bargeld wird sich wohl noch lange halten.