| 22:37 Uhr

Kauder: Deutschland und Ägypten Partner im Kampf gegen Terror

Kairo/Frankfurt. Der Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Volker Kauder, hat sich für eine engere Partnerschaft zwischen Deutschland und Ägypten im Kampf gegen den Terrorismus ausgesprochen. "Gewalt darf nicht die Oberhand gewinnen. Fanatiker müssen zurückgedrängt werden", erklärte Kauder gestern in Kairo zum Abschluss seiner zweitägigen Ägyptenvisite

Kairo/Frankfurt. Der Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Volker Kauder, hat sich für eine engere Partnerschaft zwischen Deutschland und Ägypten im Kampf gegen den Terrorismus ausgesprochen. "Gewalt darf nicht die Oberhand gewinnen. Fanatiker müssen zurückgedrängt werden", erklärte Kauder gestern in Kairo zum Abschluss seiner zweitägigen Ägyptenvisite. Hintergrund der Reise ist der Anschlag auf eine koptische Kirche in Alexandria in der Silvesternacht, bei dem 23 Menschen getötet worden waren.Die ägyptische Regierung habe dargelegt, dass sie das Verbrechen von Alexandria mit Nachdruck aufklären will, fügte Kauder hinzu. Er habe die Vertreter der ägyptischen Regierung zudem aufgefordert, "ein Klima der Diskriminierung" von koptisch-orthodoxen Christen nicht zuzulassen: "Christen werden im Nahen und Mittleren Osten immer häufiger Opfer sinnloser Gewalt von Terroristen. epd