| 23:18 Uhr

Kaffeeautomat

Meinung: Kaffeeautomat

Meinung:

Kaffeeautomat

Von Pia Rolfs

Viele Arbeitnehmer werden ins Glücksspiel getrieben. Und das dort, wo sie besonders wehrlos sind: im Büro am Kaffeeautomaten. So nutzt offenbar eine Automatenmafia die Unterzuckerung ganzer Büro-Heerscharen aus, um sie an Geräte mit verheißungsvollen Tasten zu locken. Kaffee, Kakao oder Brühe wird ihnen versprochen - ohne die Warnung, dass alle Getränke identisch sind und noch Restbestände der legendären Ursuppe. Sobald der Arbeitnehmer sein schwer verdientes Münzgeld in den Automaten gesteckt hat, verweigert dieser jede Tätigkeit. Manchmal lässt er auch das Heißgetränk ohne Becher nach unten rinnen - oder schmeißt in die volle Tasse noch schwungvoll einen Becher nach. Hauptsache, das Geld ist weg.

Damit ist der Kaffeeautomat wohl die schlechteste Geldanlage - auch beim EZB-Leitzins von null Prozent. Obwohl Automatenabhängige argumentieren: Beim Automaten gibt es wenigstens eine Dividende. Gelegentlich wird mal was ausgeschüttet.