| 21:18 Uhr

Glosse

Glosse Schnupper-Freundschaft Von Tore Schmitz Bahncard-Besitzer können jetzt den Besuch eines Freundes buchen. Geht ganz einfach: Die Bahn hat eine Postkarte mit ganz persönlichem Text vorbereitet, muss man nur noch abschicken. Der Freund reist dann mit einer "Schnupper-Bahncard" an

Glosse

Schnupper-Freundschaft



Von Tore Schmitz Bahncard-Besitzer können jetzt den Besuch eines Freundes buchen. Geht ganz einfach: Die Bahn hat eine Postkarte mit ganz persönlichem Text vorbereitet, muss man nur noch abschicken. Der Freund reist dann mit einer "Schnupper-Bahncard" an. Und wird unterwegs allerlei erleben! Mit dem Schaffner zum Beispiel. "Sie besuchen also Ihren angeblichen Freund Tore Schmitz. Darf ich raten? Er hat Ihnen geschrieben, zu Silvester habe er beschlossen, Sie endlich mal wieder zu sehen. Stimmt's?" Der Freund nickt, der Schaffner trumpft auf: "Wissen Sie auch, dass Ihr angeblicher Freund selbst eine Bahncard hat?" - "Öh . . ." - "Na, jetzt wissen Sie's. Und nun die Preisfrage: Wieso kommt er mit dieser Bahncard nicht zu Ihnen?" Der ehemalige Freund ist sprachlos. Der Schaffner zeigt traurig in den Großraumwagen: "Sie sind nicht allein. Lauter von angeblichen Freunden Behummste hier! Also: Ist dieser Schmitz nun Ihr Freund? Nein? Dann macht das 64,10 Euro Nachzahlung, weil in diesem Fall die Schnupper-Bahncard leider ungültig ist!"