| 22:30 Uhr

Glosse
Trump schüttelt Macron K.o.

Die Grande Nation trauert um Emmanuel Macrons linke Hand. Donald Trump hat sie ihm offenbar bei der letzten Händeschüttel-Begegnung zertrümmert. Nachdem Macron dem US-Präsidenten beim Weltkriegsgedenken beherzt die Hand zerquetscht hatte, bat Trump um Revanche unter zwanzig Fingern. Von Fatima Abbas

„Das Friedensforum schenke ich mir. Aber wenn du ein echter Kerl bist, sehen wir uns danach auf der Männertoilette“, soll Trump dem französischen Präsidenten zugeraunt haben, bevor er ihm seinen frisch trainierten Bizeps entgegenstreckte. Jedenfalls soll es danach so hart zur Sache gegangen sein, dass Trump Macron erst den Zeigefinger („Damit du ihn nie wieder gegen mich erhebst, du besch* Moral-Franzose“) brach und dann schrittweise alle anderen. „Handshake-Battle“-Fans aus aller Welt, die jede Handbewegung der beiden bisher mit Chronometer verfolgt hatten, waren zutiefst betroffen über den einseitigen Hand-K.o.

Macron selbst drohte mit Vergeltung. Die geplante europäische Armee werde ihm dabei helfen. Darauf lachte ihn Trump aus und twitterte: „Euch packe ich mit links – im Gegensatz zu dir. Du packst gar nix mehr mit links. Hahaha.“