| 22:11 Uhr

Glosse
Cool wie E-asy Rider

In den mittleren Jahren wird es immer schwerer mit der Lässigkeit. Aber wo Gefahr ist, wächst das Rettende auch. Denn die uncoole Generation ist inzwischen mächtig genug, Coolness vorzutäuschen – etwa mit dem E-Motorrad. Von Pia Rolfs

So schließt die Harley Davidson mit Elektroantrieb, die jetzt auf der Technik-Messe CES in Las Vegas vorgestellt wurde, nicht nur die Lücke zwischen E-Bike, E-Scooter und dem sicher bald folgenden E-Rollator. Sie ermöglicht es, auch bei schwindender Jugend noch wie ein „E-asy Rider“ zu wirken.

Sitzt der 50-Jährige dann auf einem solchen heißen Ofen, kann er zwischen seinen Zipperlein wieder den Hauch von Freiheit fühlen. Auch wenn vom Motto: „Wer zwei mal mit derselben pennt, gehört schon zum Establishment“ nur der Wunsch bleibt, durchzupennen.

Aber was macht das schon, wenn nur die trendige Vorsilbe E- vor dem Wort steht. Vielleicht ist ja auch bald bei Trendsettern der E-lefant als Fortbewegungsmittel angesagt, vor allem im Porzellanladen. Und offenbar wird im Geheimen sogar an Fußgängern mit Elektroantrieb geforscht. Denn gerüchteweise gibt es in allen Generationen immer mehr E-Go-Manen.