| 20:31 Uhr

Selbstwahrnehmung
Eitle Fische

Wieder wird eine Illusion zerstört – zumindest für Menschen. Denn wer bislang dachte, der Fisch im Aquarium würde auf ihn reagieren, hat sich möglicherweise böse getäuscht. Der will sich nur spiegeln. Von Pia Rolfs

So reagieren zumindest Putzerfische auf ihr eigenes Spiegelbild, haben Forscher der Universität herausgefunden. Und sie sind dabei offenbar ähnlich eitel wie Menschen. Wenn nämlich der Putzerfisch im Spiegelbild eine Markierung auf seinem Körper wahrnimmt, will er diese entfernen. Das ist vermutlich so, als wenn ein Mensch sich Kakao-Reste aus dem Mundwinkel wischt oder verwischte Wimperntusche entfernt. Fische sprechen in diesem Fall vermutlich vom Putzermenschen. Manche blubbern undeutlich und sagen auch „Stutzer“.

Noch unklar ist für die Forscher, ob sich der Fisch deswegen auch seiner selbst bewusst ist. Ihre Vermutung: „Der Fisch erkennt sein Spiegelbild als Abbild des eigenen Körpers, weiß jedoch nicht, was es bedeutet.“ Auch dieses Phänomen ist vom Menschen wohlbekannt. Dieser erkennt auch grob das Abbild des eigenen Körpers, weiß jedoch oft nicht, dass es bedeutet: Ich bin wirklich schon 50.