| 23:55 Uhr

Kommentar Pflegekosten
Es wird dicker kommen

FOTO: SZ / Robby Lorenz
Mehr gut bezahltes Fachpersonal, besser ausgestattete Häuser – und überhaupt mehr Menschlichkeit für Pflegebedürftige: Alle wollen das, aber es hat freilich auch seinen Preis. Von Iris Neu-Michalik

Die aktuelle Ankündigung einer Beitragserhöhung für die Pflege wird deshalb längst nicht das Ende der Fahnenstange sein. Die Belastung für die Pflegeversicherung steigt mit den Ansprüchen einer alternden Gesellschaft, in der auch traditionelle familiäre Strukturen immer weiter aufbrechen. Gesundheitsminister Spahn folgt jetzt dem Ruf der Pflegekassen. Doch was etwa die Zuzahlung Pflegebedürftiger in den Heimen betrifft, sind viele Bewohner und ihre Angehörigen finanziell am Anschlag. Gerade da müsste die Politik ebenfalls für Entlastung sorgen. Die Pflege wird teurer, daran ist nicht zu rütteln, aber es muss ein transparentes Gesamtkonzept her – die Einführung von Bundeszuschüssen darf dabei kein Tabu sein.