| 20:01 Uhr

Leserbrief Gedenkmarsch Reichsprogromnacht
Erinnerung wichtig wie lange nicht

„Erinnerung an Pogromnacht 1938“, SZ vom 10./11. November

Um die 1000 Menschen, darunter sehr viele Jugendliche, haben am Gedenkmarsch zur Reichspogromnacht in Saarbrücken teilgenommen. Die SZ-Berichterstattung war mickrig: Kein Wort zur deutlichen Ansprache von OB Charlotte Britz am ehemaligen Synagogenstandort und zur ausdrucksvollen Rede von Landtagspräsident Stephan Toscani in der jetzigen Synagoge. Ebenso unerwähnt: Zeitzeugen-Texte. Dank an die Organisatoren: Die Erinnerung an diese Zeit ist so wichtig wie lange nicht mehr. Populisten und Verharmloser heben wieder Steine auf und wollen nichts damit zu tun haben, wenn andere sie werfen.