| 21:50 Uhr

Glosse
Lauch, Freund, Ehrenmann

FOTO: SZ / Robby Lorenz
Läuft bei der Jugend, so viel scheint sicher. Nach dem ganzen Babo- und Smombie-Gelaber, nach dem „i bims“-Quatsch und dem total verbuggten Yolo-Käse hat sie den Weg zurück zur Tugend gefunden. Von Thomas Schäfer

„Ehrenmann“ heißt das Jugendwort des Jahres – und Ehrenfrau, so viel Gender-Genialität muss sein.

Wie eine Schnellrecherche in diesem Internet zeigt, handelt es sich bei einem Ehrenmann nicht nur um einen alkoholfreien Pre-Workout-Booster-Drink mit Vodka-Energy-Aroma (und Play-Hard-Formula für den ultimativen Pump), sondern auch um jemanden, der „etwas Besonderes für dich tut“. Muss man als Mitglied der Gammelfleischparty-Fraktion natürlich erstmal nachlesen. Ein Ehrenmann (oder Ehrenfrau) ist also voll der krasse Freund. Nur klingt das natürlich gähn, gerade wenn so glucose-haltige Lauchs mit Axelfasching wie Bushido, Kollegah oder Farid Bang drüber singen. Da ist Ehrenmann viel besser, klar. Richtig dufte sogar, echt knorke.

Jedenfalls ist schön zu wissen, dass auch die jungen Leute denken, dass ein Freund, ein guter Freund das Beste ist, was es gibt auf der Welt. Liebe Jugend: Ich küss dein Auge. Ehrenwort.